Es hat am 21. und 22. April in Odessa das wissenschaftliche und praktische Seminar „Heuristik und Psychologie der Entscheidungsfindung. Systemanalyse der Arbeit von Gerd Gigerenzer“ stattgefunden

Im 21. Jahrhundert ist die Notwendigkeit, fehlerfrei und rechtzeitig Entscheidungen zu treffen, zu einem Ultimatum geworden. Daher war das Thema des Seminars sowohl für Führungskräfte als auch für Mitarbeiter, die ihren eigenen Wert auf dem Arbeitsmarkt steigern wollen, äußerst relevant.
Im Rahmen des Seminars lernten die Teilnehmer die Arbeiten von Professor Gerd Gigerenzer, dem Autor des Buches „Bauchentscheidungen“, der Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin kennengelernt. Jeder Teilnehmer des Seminars erhielt Zugang zu den Büchern von Gigerenzer, die auf Russisch von wissenschaftlichen Mitarbeitern des „Institutes des Gedächtnisses“ zum erstem Mal übersetzt wurden.
Auf dem Seminar waren folgende Themen betrachtet:

– Wie trifft ein Mensch Entscheidungen?
– Warum führt „standardmäßig“ zu „falsch“?
– Wie kann man mit den Schwierigkeiten der Auswahl in verschiedenen Lebenssituationen zurechtkommen?
– Welche einfachen Prinzipien zulassen, grundlosen Ängste oder Hoffnungen zu vermeiden?

Eine der wichtigsten Aufgaben war die Fortbildung der bestehenden Mitarbeiter von Partnerfirmen und Gästen, die aus 6 Städten der Ukraine kamen, um am Seminar teilzunehmen.

Der Vortragsteil des Seminars hat PhD, wissenschaftlicher Leiter der „Akademie der professionellen Dienstleistungen“ Oleg Maltsev durchgeführt.

Das Seminar wurde von der „Akademie der professionellen Dienstleistungen“ (APSI) organisiert, die en offizielles Projekt der deutschen Anwaltskanzlei „Neuchmann“ ist.

Das nächste wissenschaftliche Seminar findet am 16-17 Mai statt. Für die Teilnahme kontaktieren Sie bitte Alisa Novosyolova, Leiterin des wissenschaftlichen Teils der Akademie APSI.