Anwaltskanzlei „Neuchmann“

Anwaltskanzlei „Neuchmann“. Rechtsanwaltskanzlei „Neuchmann“ wurde 1950 von zwei Kampfoffizieren Johann Brojli und Ferdinand Hans gegründet. Beide studierten Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach einigen Jahren der juristischen Praxis in der Nachkriegszeit haben Johann Brojli und Ferdinand Hans die Kanzlei „Neuchmann“ zu Ehren von Professor Ulrich Neuchmann geöffnet, der nicht nur ihr Lehrer und hochqualifizierter Experte auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft an der LMU München war, sondern auch hat geholfen, die private Praxis zu organisieren.
In der Kanzlei „Neuchmann“ gibt es ziemlich starkes Netzwerk von Partnern in 50 Ländern auf der ganzen Welt, die bereit sind, den Fall der Produktion im Gebiet von einem dieser Länder zu nehmen, und es zu seinem logischen, rechtlichen Abschluss zu bringen. Solcher Service ist für viele Kunden bequem, der nicht nur die Zeit, sondern auch das Geld einspart. Auch hat das Unternehmen eine erfolgreiche Berufserfahrung in den USA.

Heute arbeitet das Unternehmen „Neuchmann“ mit einer Reihe von Detekteien aus den USA, Frankreichs und Belgiens zusammen. Die Struktur des Unternehmens hat einige speziellen Abteilungen mit Ingenieuren und Juristen, die mit Untersuchungen von Cyber-Verbrechen arbeiten, die mit dem Raub der Geldmittel verbunden sind. Das Unternehmen beschäftigt 12 Anwälte als Grundstruktur, die bei der Arbeit an den Projekten zu 35 Personen erhöht werden kann. Auch gibt es 6 zertifizierte Detektive als Teil des Unternehmens.

Innerhalb des Unternehmens gibt es die eigene interne juristische Schule, die jeder Mitarbeiter beendet. Die obligatorische Frist der Ausbildung in der Schule ist 6 Monate.

Das Unternehmen plant die Eröffnung der Niederlassungen in den USA, Italien, die Ukraine, Russland und Belgien.